Auszeit

Dienstag, 24. Juli 2018 - 12:05 Uhr
Zurück in Lindlar

Zurück in Lindlar im Bergischen Land.

Sieben Monate Auszeit. Beeindruckende Erlebnisse in der Natur, freundliche Menschen und viele Geschmackserlebniise bleiben.

Herzliche Dank an alle für die Hilfen rund ums Haus.
Die A U S Z E I T ist vergangen, jetzt beginnt eine neue Zeit.

Mittwoch, 4. Juli 2018 - 18:49 Uhr
Tschüss Japan

Tschüss Japan.
Ein beeindruckendes Land. Es ist so anders, wie Europa.
Die PKW Geschwindigkeit auf den Straßen spiegelt die Gelassenheit der Bewohner; die Höflichkeit ist ansteckend und die Esskultur von einer Vielfalt und Frische, die ein Übergewicht der Menschen fast ausschließt. Die Umgebung ist sehr sauber und manchmal fragten wir uns, wo denn der Müll wohl bleibt. In den öffentlichen Verkehrsmittel ging es sehr leise zu. Man redete nicht. Jeder war mit seinem Handy beschäftigt oder schlief in der Bahn.
Die Landschaft war sehr beeindruckend und die Wanderungen waren kurzweilig. Überall sahen wir Gemüse- und Getreideanbau.
Kleine Felder. Das macht die Landschaft sehr reizvoll.
Wir kommen wieder.

Mittwoch, 4. Juli 2018 - 18:19 Uhr
Glocken läuten

Auf der Aussichtsplattform befand sich eine Glocke. Die Japaner ließen sich in der Glocke fotographieren. Das gelang uns auch.
Das Glockenläuten hat eine buddhistische Bedeutung.

Mittwoch, 4. Juli 2018 - 18:11 Uhr
Mt Moiwa

Sapporo am Abend. Sehr beeindruckend, die vielen Lichter, den Fluß, der sich durch die Landschaft schlängelt. Das Stadium - die Umgebung.

Mit der Gondel sind wir auf den Berg gefahren und es hat sich wirklich gelohnt. Hier konnten wir die Größe der Stadt bestaunen.
Leider gelang uns mit der Kamara nicht so klare Bilder.

Mittwoch, 4. Juli 2018 - 17:57 Uhr
Das Wahrzeichen von Sapporo Uhrenturm

Der Uhrenturm ist das Wahrzeichen von Sapporo. Ein Holzhaus. Es steht inmitten von Hochäusern der Stadt. Es ist das älteste Gebäude der Stadt und beherbergt ein Museum.

Ältere Beiträge

Anmelden

Polen Masuren